Solarenergie soll kommerzialisiert werden – deutsche Forscher stzen sich dafür ein

Sahara

Was, der Solarstrom soll aus der Sahara kommen?

Ja.

Es ist absoluter Schwachsinn!

 

Kleine Erläuterung zu diesem Umstand und Deffinition der Problematik

Hocheffiziente thermische Solarenergie im Terrorland Libyen „ernten“, um dann mit über 30% Verlußt, diesen Strom nach Deutschland zu leiten.

Amortisieren wird sich dies durchaus – bei den derzeitigen Preisen – in sechs bis acht Jahren, jedoch ist es widersinnig.

 

Kurzer Umriß zu den Alternativen

Setzen wir doch auf „Regenetika“ und produzieren billige Pyrit-Solar-Zellen mit einem effizienten Wirkungsgrad (eff.W°) von nur 8% – diese bringen wir per Gesetz auf allen Dächern, Außenwänden, Schallschutzwänden an Straßen, auf Fabrikanlagen und sonstigen Hallen zum Einsatz – wir können Tagsüber solaren Strom in die Nachbarländer exportieren!

Nachts werden wir insbesondere einen geothermie-basierten Strom-Mix zur Verfügung haben.

 

Strom aus der Kraft des Windes

Windkraft wird es an eher weniger Standorten als bisher geben.

Nur in Gebäude integrierte Windkraftanlagen mit einem eff.W° von mind. 30% haben in naher Zukunft eine Chance!!!

 

Das Wasser will immer hinunter, hällt man es auf macht es Druck

Wasserspeicherkraftwerke werden in erster Linie als Wasserspeicher und nur secundär als Energiespeicher verwendet.

Staustufen sind nur für die Grundwasser-, Schifffahrtskanäle-Regulierung und Bewässerungssysteme, sowie Trinkwasserversorgung von Nutzen.

Wenn bei den oben genannten Wasserspeicherungen einwenig Energie abfällt, ist dies keines Wegs ein schlimmes Problem 😉 !

 

Energiemix, zukünftiger

Es wird in naher Zukunft einen solchen Energiemix geben:

Tagsüber: 45% geothermischer + 35% solarer + 20% Wasser/Wind/Biomasse/Müll

(Wasser nur in seltensten Fällen: die Spitzen abfangen; Wind macht durchschnittlich ~12%, tendenziell eher nur 9% aus; Biomasse wird der neue Strom-Verbrauchs-Spitzen-Fänger sein; Müll werden wir auch in Zukunft machen – dieser brennt dann wieder besser, denn ökologische Verpackungen/Schalungsmaterialien/Montagehilfen/Biokunststoffe in der Automobil-Industrie und anderswo verwendet werden nach relativ kurzer Lebensdauer recycled und die daraus resultierenden Produkte ebenfalls, jedoch irgendwo geben die Stoffe auf, und gehen in die thermische {eher nur 30 Vol.%} oder biologische {~–>70 Vol.%} Verwertung.)

Nachts: 75% geoth., 20% müllspezifisch und 5% Biomasse.

 

Geothermie

Wir brauchen keine geothermischen Monsteranlagen.

Die sogenannte Plasma-Technologie ist eher unbrauchbar – es ist etwas für die Forschung, die wir uns natürlich leisten werden!

(Plasma-Technologie {Island}: Wasser wird unter sehr hochem Druck in die Tiefe gepresst, es kommt hinauf als ein plasmatischer flüssiger {und leider relativ-ätzender, salziger} Wasserdampf. Dieser gibt am Entspannungsventil schon elektrische Energie frei! danach wird die thermische Ausdehnungskraft durch Turbinen verstromt. Hernach könnte man noch mit einer Stirling-Batterie die Temperatur absenken – um die restliche thermische Energie als Fern- und Nah-Wärme zu verkaufen.)

 

Ökologische biologische Energieproduktion

Biomasse kann nur unter dem Aspekt der ökologischen Herstellung, als Alternative betrachtet werden.

Das gleiche gilt für Pflanzenöl als Diesel-Ersatz und Bioethanol als Benzin-Ersatz – denn die bisherige Methode des Energieverschwenderischen Energiepflanzenanbaues mit anschliessender unnötiger Raffinierung des Rohstoffes – ist inakzeptabel.

 

Transportverluste minimieren

Es geht nicht an, dass wir uns einen Verlust von 20 bis 35% unserer Energie leisten, nur weil wir eine sichere Versorgung, mit einem engmaschigen Netz haben wollen.

Wozu Pflanzenöl – Urwälder vernichtend – nach Europa transportieren, wenn diese dann mit hohem Energieaufwandt zu Biodiesel raffiniert, um in absolut ineffizienten Transportmitteln verheizt zu werden?

Werbeanzeigen

truthdig

Why do so … Gaza? /Scheer & Fan-Club! _ – _ -römisch I

nadenn, was ich absolut hasse, da ist man so lieb und nett, dass man sich aufrichtig zu einem Thema äußert – hat sich vorher brav angemeldet, muss dann aber lesen, dass dort alles gilt nur eben nur für den internen Club der truthdig-schon-immer-user!

Jedenfalls, denke ich daran, meinen eigenen Fernseh-kanal zu eröffnen, und dort werden diese ganzen Halunken dann durchgenommen:

ganz kurz im Fließtext – werde ja nicht extra Werbung machen, für Zensurfaschisten wie die *Gute Frage* Community oder Wikipedia-Lügenbürokratie!!!

 

Schönen Abend allerseits –

 

übrigens Seatle ist seit ~vorgestern am ertrinken,

falls jemand im nördlichem Californien, nordwestlichem Colorado und südlichem, sowie den östlichen Gebieten des Bundesstaates Washington Leute mit Amphibienfahrzeugen, Survival- und Offroud-, sowie Hochwasser-Erfahrungen kennt:

die könnten sich mal bei der Feuerwhr oder dem Katastrophenschutz melden! könnt ja selbst ausrechnen, was da für Wasser steht:

10feed snow and 4-5inches regen in24h! ist sowas ähnliches wie Dreisatz.

Ich Tippe auf sonntagabend Seatle +2,5m Wasser über normal, denn der Pazifik kann nicht so schnell ablaufen, strömungsungünstig gebaute Landschaft.

 

San Diego hatte gestern mit Richterskala 5.0 geschaukelt. 

 

Und alle Welt spricht nur vom Gaza streifen, die wollten es so, können Israel dankbar sein, dass sie sich zumindest geringfügig vorbereiten durften – ich wäre dort vor einem Jahr reingegangen, denn da haben die sich ganz heftig gegenseitig masakriert – da sagt kein schwein was, ist doch eines Jeden Volkes, Stammes Recht sich gegenseitig untereinander abzumurgsen!

Wenn ichs richtig kapiert, habe darf das Arabische Schwarze Gold für US$3’000’000,- Aufpreis und die Verzögerungskosten ~US$17’000’000,- nun endlich wieder weiter fahren, stand auch wirklich lange genug vor Somalia herum – sollte sich dies nicht angewöhnen, ist schließlich verderbliche Ware!

Übrigens hätte man es auch abschiessen können, die dortige Küste wäre nach spätestens drei Jahren wieder sauber; aber man wollte diesen Gefallen den Terroristen nicht machen – denn mindestens 1_1/2Jahre hätten die Küstenfischer kein Einkommen. …

Und Russland führt, seit der Kinderficker Wladimir Putin mit Polonium die Tschetschenen in London besiegte, keinen Krieg mehr im Kaukasus?

In Südosetien, pardon in Georgien – also Südrussland, meinten bloss einige man könne Demokratie auch mit der Waffe machen, ist ja nicht ganz falsch.