Gesetz gegen Kinderpornographie …

@119
wunderbar! endlich erkennt Jemand das Recht!
Es gibt auch die Möglichkeit vom Recht recht sonderbar ausgeschlossen zu werden –
die Agentur für Arbeit erklärt einen für verrückt:
„seelische Störung“ und „schwere chronifizierte psychiatrische Erkrankung“ –
„juhu, endlich keine Bewerbungen schreiben; jetzt glücklicher Rentner!“ – weit gefehlt:
nun kann der Betroffene, geht er Jemandem auf die Nerven, OHNE gerichtliche Verurteilung in eine geschlossene Anstalt abgeschoben/weggesperrt werden, da ihm dem Durchgeknallten keiner glaubt, wird ihm auch nicht geholfen.

Wo ist der Rechtsstaat Herr Vetter?

Gibt es einen Unterschied zu weggeschlossen und weggeschlossen?
Wie kann es angehn, dass ein Herumirrender ohne von einem Richter angeschaut zu werden, für mehrere Jahre verschwunden werden kann, nur weil ihn die örtliche Polizei zu stressig findet?
Bei anderen kommt es meist nicht zu einem derart langen Aufenthalt, da es noch Angehörige gibt – wenn sie ihn nicht aufgegeben haben!

Es kann der „Herumirrende“ auch „erfunden“ werden, denn wer kennt ihn schon – den Betroffenen?
Vielleicht ist er überhaupt nicht ein Wirrer/Bescheuerter, eventuell sagt er zu einigen Verbrechen die Wahrheit UND es gibt gewisse Verbrecher, welche über ihre Vergangenheit lieber nichts in der Zeitung stehend sehen wollen, da sie sich ihr Leben inzwischen ruhig eingerichtet haben.

Also bildet Banden! dann gibt es (vielleicht) Jemanden der sich (vielleicht) um dich kümmert, wenn dich schon deine Familie aufgegeben hat!
Es gibt meines Wissens keine/n Person/Firma/Verein, welche/r Personen selbstlos hilft, dass sie weder in eine psychiatrische Anstalt weggesperrt, geschweige vor den dortigen „Medikamenten“ bewahrt würden!

Herr Vetter,
ich vertrete die Ansicht, dass weniger die Agentur für Arbeit, sondern gewisse Personen, welche ich öffentlich im Internet angifte, mich bei Gelegenheit wegsperren lassen wollen, statt mich wegen Rufschädigung/Beleidigung/übler Nachrede/Nötigung/… anzuzeigen, da ich mich an Wahrheit erinnere und nichts erfinde und sie zu befürchten haben, dass ich auf einen INTERGALAKTISCHEN Vater-/Mutter-schafts-test bestehe und somit diese gesamte Kinderfickerei aufflöge mit all ihren zusätzlichen Schattenseiten:
Söldner deaktivieren Zahlungsunwillige
(Jan.1987: Beirut – die Türkei gibt eine 100%ige Immunität, sie wurde ebenfalls an der Nase herum geführt; Syrien verlor -durch einen ÜBERHAUPT NICHTS mit der Sache zu tun habenden Israelischen Luftangriff- mehrere höherrangige Militärs: ist Syrien dankbar, die Personen nicht bezahlen zu müssen, da der Krieg verloren wurde? Wie passt es zu Israel, für eine mexikanisch-stämmige Einsatzsprecherin eines iranisch-mitteleuropäischen Maffia-Bosses ein Bombardement gegen den Flughafen von Beirut zu fliegen? Nur damit der Söldner unter ihrer Kontrolle in Beirut eintrifft – mitgegangen ist sie dann allerdings nicht! könnte man des Söldners Opfer Gebeine mit einem Vaterschaftstest untersuchen, zu 100% ist mein Y-Chromosom in ihm zu finden – Söldner-Pech? Einen eigenen einem noch nie vorgestellten 15jährigen Nachkommen erschießen zu dürfen?);
faule Dealer werden von ihrem Auftraggeber an INTERPOL verpetzt Aug/Sep.2007
(bekommen für den Prozess einen „schlechten Anwalt“ um eine hohe Strafe zu kassieren, dann erhalten sie einen guten Anwalt, damit sie nicht abgeschoben werden – sie heiraten eine deutsche arbeitslose Frau – sitzen etwa die maximale Strafe brav im Knast ab – auf Kosten hiesiger Steuerzahler, sind sowieso ungläubige);
vielleicht brachten überdurchschnittlich viele Mütter im Okt/Nov.2007 ihre insbesondere Söhne unter 15jährig bzw Töchter unter 16jährig um? Vielleicht sind zumindest die Mehrheit der zu Tode gekommenen Kinder miteinander verwandt? Vielleicht hat bisher KEINE der „starken Mütter“ die Kraft, sich vernehmen zu lassen – laut „ihrem“ Arzt? Vielleicht bekommen diese Mütter Crystel Meth und sind spätestens in einem Jahr so verblödet, dass man sie gefahrlos an ihre Hinterbliebenen zurückgeben kann? Dieses Ereignis: Mutter bringt ihre Kinder um! ist auch ein Einsatz der Securitate: 423 ! „manchmal“ reicht es aus, wenn es so scheint, wie man es sieht. Wie viele Mütter waren es denn? Sind vielleicht nicht einmal die Mütter das Hauptschädigungsziel? Die Kinder wurden jeden Falls nicht geschädigt, sondern „nur“ getötet.
Ich schalte meine Blogs wieder frei!
Diese Menschenzucht soll Jede/r lesen!
Inzest verboten? Hier war er erwünscht!!!
Was, Jungs können erst nach dem Stimmbruch zeugungsfähig sein?
Wie bitte, Mädchen müssen erst ihre Menstruation bekommen ehe sie schwanger werden können?
Es gibt von BBC-Dokumentation einen Film ~von der Zeugung bis zur Geburt~ da wird allen „Andersgläubigen“ die naturwissenschaftliche Realität zuteil.

Aber es wird lieber von den spektakulären Sadisten berichtet, welche ihre Kinder im Keller einsperren, sie als ihr Eigentum deklarieren – obwohl sie einfach schon ihre Kinder sind.
Man legt sich auch nicht gern mit den Nachrichtendiensten an:
Wer hat die tausend Westagenten von Wladimir Putin an den BND geleitet?
Für wen arbeiten diese Personen nun? Für die Person, welche sie zum BND brachte, für W. Putin der die Idee ggf. selbst ausbrütete (die Sowjetunion spart Geld), für Babak Moghadam*~1935, für die BRD und für den CIA.

Wer war Litschwinenko?
Mich interessiert was er 1978 gemacht hat!
Wo war er in den letzten ~sechs Monaten vor diesem Interview bei der kleinsten Zeitung der Welt?
Könnte man sich bei Scotland Yard vorstellen – einen einfühlsamen Diplomaten zu einer zeugenartigen Befragung zu Herrn Putin zu senden?
Er war wohl nicht der Auftraggeber für den Polonium-Mord!
Er war nur ein angenehmes Neben-Opfer:
er hätte sich doch netterweise etwas aufregen können – aber dies ist nicht seine Art.
Wozu sollte er den Litschwinenko so spektakulär deaktivieren lassen?

März 1984 ging es auch ganz ruhig von statten:
gegen ~200,000 Dorfvorsteher-Informandten und 7,000 „Ex“-KGB-ler, sollten somit (bar)geldlos sieben abtrünnige Agenten deaktiviert werden – dumm gelaufen: drei hatten außer einem korrekten (mit einigen Schönheitsfehlern) Lebenslauf, keine weiteren Daten (weltweit), einer war sehr vornehm: rettete einst einem Pravda-Journalisten das Leben (Sowjet-Kevlar), so blieben „nur“ drei dem denkenden und sich informierenden Söldner übrig, den übrigen erklärte er danach wie es zum Auftrag und zum Ergebnis kam, sowie dass sie sich gegenseitig selbst schützen müssen, aber immerhin den Kontakt zu den anderen Agenten (sihe oben) aufbauen könnten, sowie deren Zuverlässigkeit überprüfen, wer nicht gefällt bekommt einen bessere/n Position/Posten dadurch bekommt er nicht mit dass er entlassen wurde!
Putin beschwerte sich nicht.

Putins Sexualproblem ist eine in Japan und Russland weitverbreitete und anerkannte sexuelle Praktik:
die Nutte wird von hinten (egal welche Öffnung) und dabei gewürgt, wenn die Service-Dame es nicht rafft und rechtzeitig freiwillig-gekonnt zusammenbricht, kann sie ersticken – ist bei erwachsenen Nutten, ein Betriebsunfall – bei Minderjährigen sieht es da natürlich anders aus.

Aber würde man ihn dafür „entlassen“?
Er weiß zuviel und hat Macht.

Weshalb wird er von Scotland Yard und Co. beschuldigt?
Weil es einfach ist, weil man niemandem zutraut so einfach wie er an dieses Gift zu kommen.
Wieviele „Polonium-Schul-Proben“ müsste man zu welchem Preis erwerben, damit man diese Sauerei veranstalten konnte?
Wieviel Zeit war zwischen Veröffentlichter Zeitung und dem Polonium-Einsatz in London?
Wenn die Idee mit dem Polonium schon drei Monate vor dem Interview feststand, wieviele Personen hätte man benötigt?
Wo war Litschwinenko die mindestens sechs Monate vor dem Interview?
Hatte er geschäftlichen und/oder privaten Kontakt zu der Person, welche dem BND die tausend „WestAgenten“ schenkte?

Nehmen wir doch mal an, dass eine verlogene
(aber immerhin von ihrem Guru betrogene)
Kinderfickerin
(mit einem Bullen als Sohn, der seinen leiblichen Vater nicht kennt und mit einverständnis seiner Gebärerin bei W.Putin wohnte Feb/März 1986 bis mindestens Juli/Aug.1988)
von dem oben schon genannten Guru/Maffia-Boss/1935geborenenBabakMoghadam betrogen wurde
(rein finanziell),
daher auch „nur einige überflüssige“ Personen zu Schaden zu kommen hatten:
der W. Putin (nervlich),
der Litschwinenko, weil er sich benutzen ließ,
der M. Moghadam*1935 (muss sich so sehr erschrecken, dass er die, die ihm die Hiobsbotschaft überbringt {da die Zeitung nun mal von niemandem gelesen wird; übersetzt in’s Deutsche und in’s Farsi}, den Auftrag erteilt:
bewege diesen Litschwinenko dazu, sich öffentlich bei W. Putin zu entschuldigen und seine Aussagen zu widerrufen, denn denke an die nichtvergessenden Archive des KGB!) wird um etwa €130,000,000,000,- erleichtert – was nicht die Welt ist.
€30“‘,- für den Einsatz,

der Rest reicht ihr und ihren Kinderficker(inne)n für eine Weile.
Sie sind nun wohl alle in’s traute Buchholz abgewandert, der Helmi taugt nur um Geld zu machen
(Touristen, Restaurants, …)
(Ex-Söldner verarschungsmäßig Zwangsansiedeln und ihm eine „tolle“ Erinnerung zu erzeugen, keine/r will ihn, keine/r darf mit ihm sprechen, keine/r darf ihn besuchen, keine/r erfährt die Wahrheit, …).

Aber es interessiert niemanden!

siehe:
http://norbert.denef.com/petition/

Denn sie haben mich rechtzeitig mundtod gemacht.
Frau Engelbert, Sachbearbeiterin – als Vollzugsbeamtin;
Frau Böhmer, erkannte die „seelische Störung“ nach Aktenlage;
Frau Walcsuch, nickt -als zweite Ärztin- einfach alles ab;
Frau Mehl-Prizibilla, schafft es durch ein fünf bis 15minütiges Gespräch
(mich schon ewig zu kennen und)
mit „schwere chronifizierte psychiatrische Erkrankung“
(schier zu ermorden )
für ihre Firma
(nicht die Agentur für Arbeit, sondern die oben genannte),
mich zu deaktivieren.

MfG
Anselm H Joh Redlich:
„MisteR33“ (NAAN, Oderbergerstr.{21} Nr.33: HimalajaSubji);
„Jo The German“ (1983/1984-1989/1992);
„Assel“ (1988-1991);
„Das Baby“ (1970-2008). (etwas mehr als zwei Stunden, illuminati:126)

Erst schlau-machen, dann denken und vielleicht nachher los-labern! Link zu BBC-Dokumentation von Zeugung bis Geburt!

Wer meint, dass kleine Jungen zeugungsunfähig seien und dass kleine Mädchen nicht schwanger werden können, der möge sich #mce_temp_url# !

Da wurde doch erwähnt, dass Mädchen und Jungen schon im Mutterleib, sehr früh soweit sind – also kein Problem von Säuglingen Sperma ab-zu-pumpen oder Säuglinge schwanger zu machen!

Jette Unterweger geborene Henriette Richter-Röhl (*09.Jan.1982 in Ost-Berlin/DDR und gezeugt in Wernstein/Bayern/BRD) hat dieses Experiment am 23.Aug.2007 für uns, die Wissenschaft und die deutsche Öffentlichkeit durchgeführt.

(Lest die „Vorversionen“ von Wikipedia „Henriette Richter-Röhl“! „Bonekamp“ oder Schnapsflasch, ist nicht Mikrobiologe, sondern Bürokrat bei Wikipedia. Und auch wenn der Ziehvater von Luise Dr. univ. ist, bedeutet dies keines Falles, dass dadurch die Gene nach seiner Pfeife tanzen – müsste er beim Studium, sofern er nicht schlief, erfahren haben.)

Und ihre Ende Mai 2007 geborene Tochter Luise (gezeugt in einer Dreh-Pause, auf dem Set, zu „das Traumschiff“ inRio, E.Aug.2006) im dritten Monat ihres Lebens, an mir (der ich mich im Koma-Rausch befand) geschwängert!

Wer ist da anderer Meinung? Sie sagte dies doch selbst, (dass sie auf dem Set…) im „Jette-Blue-Moon“ auf „Radio Fritz“/ORB, Mitte Juni 2007. Ist diese Aufzeichnung zufällig verschwunden?

Wer ist nun der leibliche Vater von Luise Unterweger?

Wir wissen, dass die Gene nicht durch Namens- und Geburtstags- Veränderungen angepasst werden.

Vielleicht sind der leibliche Vater und der 30j.Unterweger Halbbrüder, vielleicht sogar die Halbbrüder von Henriette.

Jedenfalls, der Jenige welcher diesen superseltenen Jeep fuhr, wird sehr schnell ausfindig gemacht sein – Sommer 2000 gab es von diesem Fahrzeug nur 40 Exemplare im deutschsprachigen Raum, dieses Auto hatte Berliner Kennzeichen.

Wohl war es kein Unfall, sonst wäre p52 nicht bei Jette zu besuch gewesen! so etwas nennt man: den Tod billigend in Kauf nehmen! – eine letzte Entspermung.

Meine Tochter Henriette gebar -aller Voraussicht nach- unser „erstes und letztes“ gemeinsames Kind, zwischen: 10.März als Kaiserschnitt oder bis etwa 25.Mai_2008!!!

Luise meine Enkelin entband ebenfalls ab 10.März per Kaiserschnitt aber nur bis Ende April bzw Anf.Mai_2008, denn dadurch dass sie Fünflinge (Sohn und vier Töchter) gebar, verkürzt sich die Schwangerschaft um 23 Tage – also am Ehesten 30.April/01.Mai_2008!!!

Haben Sigrid Richter und Bärbel Röhl ein und die selbe Mutter? Wenn nicht, sind Anna „Frenzel-Röhl“ und Henriette „Unterweger“ geborene „Richter-Röhl“ „nur“ Halbschwestern (väterlicherseits)!

Anna „Frenzel-Röhl“ „durfte“ sich schon mal Ende Nov.1984 (auf dem Flughafen Leipzig nähe Hangar 7 ) schwängern – an ihrem leiblichen Vater! der leibliche Vater wußte nicht dass diese Kontakte solche Auswirkungen haben und war zudem erst ~14_1/2jährig und wohnte eigentlich am Bodensee – aber Silke Bahar geborene Grünberg *Scorpion’58 meinte: „ne, du kommst aus Karl-Marx-Stadt und hast das Auto am Intershop geklaut?“ Da ich weder NEIN noch JA sagte, sondern dies Geschwätz ignorierte, kann dies nun nicht als ein JA dargestellt werden!!!

Anna Frenzel-Röhls Fünflinge wurden etwa 02.Aug.1985 geboren; dann spätestens nach zwei Monaten: ihr weggenommen; ihr wurde beim nach ihren Kindern Fragen, vermutlich gesagt: „du bildest dir dies nur ein, dass du schon mal schwanger warst!“

Irgendwo werden die Kinder geblieben sein! Wann ist dieser Florian Richter-Röhl geboren? Männer und männliche Wesen, werden meist bei Wikipedia etwas vernachlässigt.

Anna Frenzel-Röhl ist ganz-normal in der 40. bis 42.Schwangerschaftswoche geboren worden – ihre Mutter, zeugte sie sich an – mir – dem 10jährigen Jungen – der nur um mal wieder deutsch sprechen zu können, über 100km nach Reykjavik gefahren war! (Wetter, Meteorologie, Meteorologen: Blitzeis, Eisregen! Und das Programmheft: „Hm-hm-Stück“ für Klavier, Geige und Cello – Künstler kommen aus Deutschland {in Island war es wohl egal, dass es BRD und DDR gab}.)

Litschwinenko – wollte er dazu nicht noch etwas sagen, weshalb musste er den Polonium-Tee trinken? Vier als Auftraggeber Tatverdächtige gibt es: 1) Unbekant; 2) p52 (Mexikanerin, Oma von Lena Louca bzw. Mutter des Vaters von Lena Louca); 3) m35 (Babak Moghadam*~’35); 4) Wladimir Putin! er ist somit aber noch nicht unschuldig oder von den Vorwürfen des Herrn Litschwinenko befreit.

Wie macht man, dass die Staatsanwaltschaften der BRD, der USA, der GUS, von Frankreich, Island, Schweiz, Austria, Polen, Ungarn, Japan, Mexico, Iran, Türkei, Griechenland, Italien, Syrien, Afghanistan, Pakistan, Indien, … endlich sich dieser Maffia-Organisation annehmen???!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Die Frauen die sich an mir Kinder machten, sind fein raus – denn alles ist verjährt.

Und die Kinder von heute? Die bis zu 17-fache_Inzeßt-Kinder sind, dürfen weitergequält werden???

Wäre es Jemandem da draußen möglich, meine Nachkommen etwas zu schützen?

Es könnten auch ihre Kinder sein, die einer solchen – die anthroposophische  und sonstige Gesellschaften unterwandernde – internationale Verbrecher-Bande zum Opfer fallen!

Ich bin ein Überlebender. Ich bedanke mich nicht, dafür, dass man mir nicht das Leben genommen hat. Ich finde diese Organisation besteht aus Dummköpfen, denn sie geben mir die Chance, diese Verbrechen aufzuklären bzw. deren Aufklärung zu initiieren.

Ich werde nun einige „Regenerierungen“ meiner Situation vornehmen – wenn dies noch möglich ist.