Volxverarsche!

… speziell zu allen anderen Demokratie-Fragen an @wahlrecht wenden, er ist seit Jahren „der SSBB/sudbury-Spezialist“, und wir wollen #wahlrecht ab 16 !
und wir brauchen Leute die die BRD verklagen, denn so geht dies ja nicht (aus @Piratenwahl kopiert):
Die Petition wird erst nach der Installation der Internetsperren verhandelt http://tinyurl.com/py9kre Das ist Volksverarsche #zensursula !!!

Können wir da nicht noch was unternehmen? @demokratis gründen wir eine Partei und verklagen wir diese Spinner!
Suche immer noch Jette Unterweger geborene Henriette Richter-Röhl, sie ist jetzt ausgewandert?

Die Demokratie ist gefährdet, wenn wir so verscheissert werden, da wenden wir uns ab, bilden Banden (AlKaida) und ziehen verblühend und brandschatzend durch die Straßen der Endzeit.

Das „war“/ist doch ein toller Text 😉 !

Advertisements

Warum sind beim Verschließen noch die Tags zu sehen? Und die etablierte Zwischenzeit, ist ausschließlich eine Pause. Muß mir wieder Word besorgen. Will in kürzeren, verständlicheren Artikeln schreiben. Reihenfolge. Nicknames bei Namensmangel. Biographieblog. Biographie-homepage. Wut im Zaum halten, sonst Punktet der Feind. HP-Erstellung lernen.

Verarschung von Kindern wird in der BRD gefördert.

Die BRD fördert den Betrug von Kindern durch die Anmeldetechnik von Neugeborenen:

Nach einer Geburt geht Beispielsweise der „Opa“ den Zettelkram beim Standesamt erledigen.

Bis 1955 war dies vielleicht noch akzeptabel.

Bis 1975 vielleicht in strukturarmen Gebieten – in der Provinz.

Aber ab 1960 hätte man gut daran getan eine genetische Meldung einzuführen.

Bitte nicht nur das Y-Chromosom beachten, denn so kann jeder Schotte zum „Opa“ der „Niedersachsen“ erklärt werden.

Kindern pflegeleichte Kinderficker-papas und -opas unterjubeln, damit sie ordentlich durchgefickt, entkrampft (nach Otto Mühl und Andreas Schlothauer {letzterer nur den vorgenannten in den Knast brachte, um sich das Friedrichshof-Vermögen unter den Nagel zu reißen – den Opfern half er nicht; es ist auch nicht zu helfen; selbst unsere Bundesregierung empfielt den Opfer/Überlebenden von schweren Traumata diese Mental zu verarbeiten – dem lieben sozialen Frieden wegen}) und im organiserten Verbrechen eingebaut werden können.

Inzeßt als Gentherapie.

Inzeßt als Erpressungsmöglichkeit der Mütter, sich selbst und ihre Kinder der Prostitution preiszugeben. 

Inzeßt noch eine Strftat?

Förderung von Inzeßt – juristische Verfahrensweise?

–^^—°°°°__

Wozu CIA-Flüge?

Es gibt doch Psychiatrien um Leute verschwinden zu lassen!

In der Bundesrepublik Deutschland werden Frauen, welche dem Eindruck nach (der Hilfskräfte/Polizei) ihre „eigenen“ Kinder tötenten nicht vernommen, da der „falsche Arzt“ die vermeintlichen Täterinnen, als vernehmungsunfähig deklariert.

Wenn eine plötzliche Zunahme solcher Vorfälle in Herbst 2007 zu verzeichnen war empfielt es sich die Todesopfer und die vermeintlichen Täterinnen auf deren Verwandschaftlichkeit zu überprüfen!

Es könnte ein „423-Einsatz“ der Securitate gewesen sein!!! 

Wenn nun die Psychopharmaka „Meth“ enthalten, können diese Frauen noch drei bis zehn Monaten als aussageunfähig entlassen und von den mitverarschten Angehörigen als Schwerstpflegefälle bis zu deren Tod umsorgt werden.

Weshalb soll eine Mutter ihr Nesthäckchen (neunjährig) und ihren Ziehsohn (11jährig) ermorden, nur weil der Bumsfreund verschwindet?

Warum zieht eine Mutter in ein neues Haus (etwa 25km) weg und tötet dort vornehmlich ihre männlichen (Zieh)kinder?

Lautet der Auftrag des Sektengurus oder der Gouvernante:

Gebt dem Echtvater keine Kinder unter 13jährig – denn die könnten sich noch an ihn als Vater gewöhnen?

Wenn die Gouvernante meint, daß sie durch den Sohn welcher Bulle ist, geschützt sei, falls der Guru ausrastet – ist dies eine Selbstverarschung.

Mein Kindermädchen Patrizia (die Gouvernante) will nicht mit mir sprechen.

Ihre zu mir Skript-Verhältnis-Time-Line:

~1973 Jan. ihr Negersohn wird geboren, inzwischen sieht er nur noch wie „ein Halbblut aus dem Mittleren Westen“ aus, daher kann sein leiblicher Vater nicht der Pilot aus Westafrica (Cote d’Ivore; Abi in Freetown, Liberia; März 1978 mit über 3000km/h gegen eine Felswand nordwestlich von Andorra geflogen – Unachtsamkeit/Übungsflug von karriere-geilen Piloten der Französischen Luftwaffe; hat sein europäisches Häuschen in/bei Dijon und dort in der Nähe von Oldtimer-Liebhabern gepflegt seinen roten Doppeldecker) .

~17.Nov.1980 besucht sie mich aus der DDR kommend in Island mit vielen Freundinnen aus Ost und West, sowie deren Töchtern und Enkelinnen – welche größten Teils schon meine mir vorenthaltend-entwedeten Töchter und Inzeßt-Enkel-Töchter waren!

Ihr persönliches Resultat:

~17.Aug.1981 eine Tochter, welche im Oktober 1985 schon ganz vernarrt darauf war von Wladimir Putin geschwängert zu werden: ~Ende Juni 1986: vier Töchter und einen Sohn!

~Mitte bzw Ende Sept.1983 Landau/Pfalz: General-Andrew-Baraks (glaube: seit ~’85/“86 mit Waldorfschule) – ich treffe (mit dem größten kleinwagen aller Zeiten, einem „Russen-Humvy“) ein, sie knutscht mit dem Ingenieure, er guckt blöd, er meint ermüsse nun aber wirklich los, setzt sich in seinen BMW und fährt mit quitschenden Reifen davon. Sie tut so als wäre dies nicht geschehen, begrüßt mich überschwänglich. …

Jazzkonzert, der Negersohn kann Klavierspielen und findet es hört sich interessanter an als es zu spielen ist, daher spielt man mit ihm etwas lebendigeren Jazz. …

Etwa vier Uhr morgens (habe den verdacht kurz eingeschlafen gewesen zu sein) mache ich mit dem „RussenHumvy“ noch die morschen und verrosteten „Spielgeräte“ ganzkaput, die waren schon fast eine Todesfalle für Kinder und fahre heim.

Also der Holzwurm (*~15. bis 30. Juni 1984) kann nicht der Sohn des Schotten sein, denn ihn lernte Patrizia erst am 18.März 1984 kennen, bleiben natürlich noch Mister X und der Ingenieure. Der dicke Banker fällt wohl aus, der war angeblich nur 1,60 – außerdem hatte er seine Goldfische und die liebe Vogelspinne.

Mitte Januar 1987 wollte mein Kindermädchen Patrizia eigentlich in diesem Falle nur Einsatzsprecherin mit mir nach Beirut fliegen – sagte mir aber nichts davon, sonst hätte ich ihr (zumal ich damals nicht erkannte welch ein Schwein sie ist, sondern nur des öfteren feststellte dass sie nervt) gesagt, dass ich einen Flug vorher nehmen muß, da ich sonst meinen Termin in Lion nicht einhalten kann (und dies wäre dann immer noch recht knapp geworden).

Es ist interessant, dass Israel für beleidigte Kindermädchen den Flughafen eines anderen Staates bombardiert (etwa 15.Jan.1987 ~11 und/oder/bis 14 Uhr).

Syrien hat sich sicherlich dafür bedankt, denn es wurden mehrer hochrangige Militärs getötet, für welche nun keine Gelder mehr ausgegeben werden mußten.

So durfte ich auf mein Kindermädchen auf dem Flughafen Nikosia warten.

Auf der Kaimauer landete sie excelent.

War der Stuart der Schubert?

Sie wurde sicherlich von ihrem Guru und seinem Gestapo-Fuzzi anschließend vielbesser durchgefickt als erhofft, da ich mich nicht ans Protokoll hielt.

Denn sie hatte ja mehrfach betont: „und lass dich nicht aufhalten!“.

Weiss dies der „Schweizer“ (Georgier *6.Aug.1971; dort als Leibwächter tätig) noch nicht? Soll er mal Guido fragen was dies bedeutet. Statt unserm Fräulein im Analkanal herum zu kriechen. Mein Eindruck wegen der Aktion von Anfang Juni 2008.

~Ende Februar 1992 hatte sie entweder ihre Tage oder sie müßte ein Kind ~E.Nov.1992 bekommen haben.

Wenn man weder mit meiner Gebärerin, meinem Zeuger, noch mit den Meldebehörden abklärt ob ich verstorben sei, braucht man auch nicht beleidigt sein. Schließlich wollte man mich beim Sprung aus dem Chinuk-Hubschrauber loswerden, mit zwei unnötigen Lawinenabgängen und vorher auch schon öfter (Wald im Elsaß, Autounfälle, Heckenschützen, auswegloses Durcheinander in Afrika, Fingerabrdücke auf Hefepulvertütchen gegen die Waffenlobbysippe in Angola, …).

~E.Aug.1995 Fehrbellinerstr.—>E.Mai 1996 eine weitere gemeinsame Tochter die sie mir erfolgreich vorenthaltend-entwendete.

(Nov.’97; April ’04; Aug.’07_?)

~23.Aug.2007 sie ist die einzige Unterstützerin des schwanger werdens von Luise Unterweger ihr leiblicher Vater war nicht damit einverstanden, der Walter Junior meinte wieso? der Walter senior fand es problematisch!

Meine Henriette etwas überfordert.

Habe sie von hinten geschwängert und ihr gesagt: ich habe den Verdacht dein Vater zu sein!

Sie hätte doch abtreiben können.

Jetzt haben wir den Salat.

Wenn Sie eine Tochter bekam:

plus die vier Töchter von ihrer großen Tochter Luise, ergibt:

sechs Töchter! Sie könnte sich somit von ihrer Rentenversicherung scheiden lassen, denn wenn sie eine so treu ergebene Freundin von Patrizia ist, wird sie mit sechs Nutten und deren Nachkommen über ein ordentliches Einkommen auf ihre alten Tage verfügen.

Es ist schon interessant, dass in dieser Sekten Maffia eine Frau als alt definiert, wenn sie erst im dritten Lebensmonat das erstemal schwanger wird.

Irgendwann weiter.

Moderner tabellarischer Lebenslauf

Lebenslauf des Anselm Redlich (nicht der Tuchmachersohn):

2008 an’s Werk: Power-Time!

2007 Crash-Kurs-Familienkunde. *423*, gut gemacht, aber von wem kam der Auftrag?

2006 Entdeckung: da ist doch was! am 9.Sep. das letzte Mal Aischa II gesehen. 😦

2005 Nervensaegen.

2004 Hatun.

2003 erstes Jahr des Wartens, weil meine potenziellen Birgla Drillingstoechter erst mindestens 20jaehrig sein sollen, um dann zu erfahren das sie angelogen wurden.

2002 Ueberlebenstipps fuer die Helmi-Rotte.

2001 weg von Berlin. Neue Wege gehn – denkst dir so, geht nicht. Wurde erpresserisch zurueck-angesiedelt.

2000 evtl. Jette im naan.

1999 Sonnenfinsternis – na und?

1998 NAAN wird eroeffnet.

1997 Einzug in die Oderberger.

1996 Aischa II im Mai geboren.

1995 Aug. mir wird mitgeteilt – was ich erst 2008 erinnere, dass p52 seit Mai in Berlin ist.

1994 Tuch von Lony.

1993 Doris, Vera, booom, 6Wochen nuechterner und 6Wochen gepegelter Wutausbruch.

1992 Bin freiwillig im April gestorben, habe damit etlichen Asiaten, das Leben gerettet.

1991 Gruenerhof II

1990 Gruenerhof I

1989 Nuerten: ich liebe dich! will aber nicht mit dir gehn.

1988 Elsass, weil ich nicht alle in Beirut erschoss, will sie mich nun fertigmachen – bilde die kinder erst aus, bevor du sie mit unnoetig hightech verwoehnst.

1987 Jan.Libanon:Beirut, p52 verlangt nur ich solle einen meiner mir noch unbekannten Soehne erschiessen damit sie dem m35 einen blasen darf.

1986  Haleyscher Komet; Lybien, wieso fahren CruiseMissils und Pershing II -Raketen aus Mutlangen an den Coma-er-see? Aber war auch lusstig, wohl die erste reale Anwendung – sie waren die ganze Zeit nicht einsatzfaehig, weil der Boden zu weich war; Tschernobyl; Landwirtschaftspraktikum; zu Nikolaus abhauen …

1985 Scheisse meine Gebaererin, laesst sich durch den von Ow vertreiben, kann der nicht auf seine Frau und Tochter aufpassen, weshalb muss ich den Ort verlassen? Okt.Tharanter Forst, mit W.Putin und vielen Maedchen, eigentlich wollte ich nur den Informatiker treffen – dachte der waere der sohn von W.P.!

1984 Mein aeltester Birgla-Sohn erschiesst einen Rocker, daraufhin stirbt er bei einem Verkehrsunfall; 17.Maerz Aischa I moechte von mir ein Baby haben, ich binde dies an extreme Auflagen und erklaere – sonderbarerweise – ihre Mutter fuer das Hindernis Nr.1, somit (ich glaube!) sprach sie fortan mit ihrer Mutter nicht mehr; Schwalbenrettung; E.Nov.Flughafen Leipzig – Jette schaut zu.

1983 HitNr1, Fuehrerschein, HitNr2.

1982 Erstes Jahr mit Waffe – hat keiner bemerkt.

1981 Mantovalos/Richter.

1980 Island!

1979 …/Juelich/HEI/HH/Cotbus/Weisswasser, mein Zeuger und ich wurden von Heidi Friedrich verarscht.

1978 Geburt meines ersten Sohnes, der zwar versehentlich, aber immerhin Vater wurde – also war er entweder besoffen oder ist nicht gaenzlich schwul. 🙂 auch Geburt von Aischa I

1977 Zeugung zur ersten Schwangerschaft der Bahar’58 geb Bilga.

1976 … Maerz: Wasserwerk I

1975 das erste und bislang letzte Mal: eine Geburt! Umzug an den Bodensee.

1974 *~Maerz: Nuerten! im April ’75 bei der Geburt einer Halbschwester der E.Dez.66, schleppte sie schon fleissig einen Eimer.

1973 Geburt meiner Tochter Ilona Kamoo!

1972 mit Fraeulein*1904_Moghadam scheine ich schon seit 30Jahren verheiratet zu sein; meine Hauptfrau Birgla Bahar wird E.Mai geboren; im Okt stellt mir Frl. Moghadam unsere 15-lingstoechter vor und bittet mich sie schwanger zu machen! E.Nov. heirate ich E.Nov.68 (Alper’sMutter).

1971 seit 12. Maerz bin ich fuenffacher Vater! aber zu freuen habe ich mich darueber bisher nicht.

1970 Mein Koerper wurde aus meiner Gebaererin entlassen – endlich frei! – weit gefehlt.

das war’s dann auch schon.