Pump-Speicher–Wasser-Kraft-Werke

Wir haben ökologische Energieüberschüsse, die wir, trotz unseres Energiehungers, möglichst ökologisch, preiswert und einfach (schnell) zwischenlagern wollen.

Es ist ernsthaft darüber zu denken, in privaten Gärten, in ökologischen Artenvielfalt-Erhaltungs-Räumen (früher nannte man dies einfach: Brache, heute: Biodiversity Area), umgeblasenen oder abgestorbenen Wäldern preiswerte Pumpspeicher-Wasserkraftwerke (PS-WKW) zu errichten.
Auf Kreuzungen von Straßen wird der Raum sehr schlecht genutzt.
Autobahnkreuze könnten ökologische Kleinstädte beherbergen.
Etwas größere Innenhöfe, fünf Etagen und darüber PS-WKW, mit PV-SolTh-Dach, drei gewerbliche „Parterre-Ebenen“ mit U-Straßen-Anschluß.
Mehrere Zisternen unter dem Kellerbereich.
Klärwerke abschaffen bzw. neu-erfinden.
Phosphor-, Faulgas- und billige Blumenerde-Gewinnung, ist auch jetzt schon bei der Fehlinvestition Kläranlage, als Gewinnsteigerung (nicht als Preisreduktion beim Kunden, sowas sozialistisches haben wir nicht nötig) möglich.
Wir könnten den armen Gemeinden, insbesondere in bergigen Gegenden, mit dem Ausbau ihrer seit Jahrhunderten stillgelegten Bergwerke, zu einer Zusatzeinnahme verhelfen:
In-Berg-PS-WKW!
Fünf Prozent Deutschlands sind Verkehrsfläche, davon ließen sich bestimmt 70% als Standort von PS-WKW verwenden.
Etwa die gleiche Größe besitzt die Deutsche Gewerbe- und Industrie-Fläche, hier müssten 40 bis 80% nutzbar sein.

Aber wir verschenken lieber unseren Überschuss nach Österreich.

Unternehmensgründungsfeindlichkeitsstandort Nummer eins.

Mit freundlichem Gruß
Anselm Redlich.
mister33@ymail.com ,
01738301557 oder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s